Raumgestalt und Entwerfen

Imprint Privacy

Ein Repertoire ist die Gesamtheit der Stücke, die ein Künstler, eine Künstlerin oder Ensemble jederzeit aufführen kann.

Die phänomenologische Untersuchung ausgewählter architektonischer Elemente, deren zeichnerische Darstellung und weitergehende Recherche dient der Erweiterung der persönlichen architektonischen Referenzsammlung. Dieses Formenrepertoire ist Grundlage und Material für den architektonischen Diskurs und Entwurf und mag zur eigenen Fortsetzung und Erweiterung des entwerferischen Repertoires anregen.

Die Buchreihe Repertoire 1-7 ist in Buchhandlungen, im online-Handel und über den Verlag www.aboutbooks.ch erhältlich.

https://aboutbooks.ch/product/repertoire-7-oda-palmke/

Repertoire 7
DETAILS
Betrachtungen
DETAILS
Reflections

Unterwegs fotografierte Details, Ausschnitte oder Ansichten bemerkenswerter Architektur- oder Kunstwerke werden gezeichnet und betrachtet wie ein souveräner Entwurf. Das Zeichnen der wesentlichen Linien ist ebenso wie das Skizzieren vor einem Gebäude oder einem Kunstwerk eine Möglichkeit der verweilenden Betrachtung und intensiven Auseinandersetzung mit den entscheidenden Aspekten eines Werks, seiner Idee. Komplexität „en detail“.
Die Fotografien, großenteils Schnappschüsse, entstanden unterwegs und wurden in Alben und Dateien gesammelt. Die Zeichnungen wurden im September 2019 von Anna Hugot, Esther Wiens, Jana Gretz, Jana Wesely, Katharina Diehl, Kim Zimmermann, Pascal Lange, Philip Becker und Sarah Zemelko hergestellt. Herzlichen Dank für die intensive, produktive Zusammenarbeit.

Repertoire 1 – 6

1 GESTALT Häuser FORM Houses
2 STRUKTUR Oberflächen STRUCTURE Surfaces
3 STANDARD Badezimmer Bathrooms
4 AUSSTATTUNG Mobiliar EQUIPMENT Furniture
5 ÜBERGANG Treppen TRANSITION Stairs
6 SITUATION Konstellationen Constellations

Die Zeichnungen und Fotografien entstanden
als Ergebnisse der Aufgabenreihe goodRAUM, Lehrstuhl Raumgestalt und Entwerfen, fatuk Fachbereich Architektur TU Kaiserslautern: Die phänomenologische Untersuchung ausgewählter
raumbildender Elemente, deren zeichnerische Darstellung und einhergehende Analyse dient der Erarbeitung einer architektonischen Referenzsammlung. Dieses Formenrepertoire ist Grundlage und Material für den architektonischen Diskurs und Entwurf.

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Oda_Paelmke_ueber_ihre_Ausstellung_in_Berlin_5565747.htmlRepertoire 1 – 6:

iconic Repertoire-Spiegel - "die ganze Ausstellung auf einen Blick" Foto: Maximilian Meisse

Repertoire 1
GESTALT
Häuser
FORM
Houses

Prof. Johannes Kühn betrachtet die Gestalt einer Orangenschale nach dem Vortrag O.P.-Repertoire an der Bauhaus-Uni Weimar

Repertoire 1 Poster

Repertoire 2
STRUKTUR
Oberflächen
STRUCTURE
Surfaces

Repertoire 2 Poster

Repertoire 3
STANDARD
Badezimmer
STANDARD
Bathrooms

Repertoire 3 Poster

Repertoire 4
AUSSTATTUNG
Mobiliar
EQUIPMENT
Furniture

Repertoire 4 Poster

Repertoire 5
ÜBERGANG
Treppen
TRANSITION
Stairs

Repertoire 5 Poster

Repertoire 6
SITUATION
Konstellationen
SITUATION
Constellations

Repertoire 6 Poster